Sozialisierungskurs für Welpen

Sind Welpen noch zu jung für Erziehung? 

Nein, es ist sehr wichtig in der Sozialisierungsphase mit Übungen zu beginnen. Natürlich Welpen gerecht. Durch Lernen in dieser Zeit, werden Nervenzellen "wirksam" miteinander vernetzt. Je mehr Vernetzungen hergestellt werden konnten, desto leistungsfähiger ist das Gehirn und damit der Organismus.

Eine mangelhafte Sozialisation führt zu Ängsten und Ängste sind die häufigste Ursache für Aggressionen. Deshalb legen wir in diesem Kurs großen Wert auf eine gute Sozialisierung auf Artgenossen, Tiere im menschlichen Umfeld (Kühe, Pferde, Katzen) sowie auf verschiedene Umweltreize (Bus, Bahn, Auto, Motorrad, Geräusche). Die gemeinsame Entdeckung der Umwelt gibt den Welpen mehr Sicherheit. Bei diesen Begegnungen lernen auch Sie, wie Sie sich richtig verhalten.

Mit positiver Motivation und Spiel lernt Ihr Welpe nach neuesten Ausbildungsmethoden die Hörzeichen "Sitz", "Platz", das Laufen an lockerer Leine und zurückkommen auf Zuruf. Selbstverständlich immer mal aufgelockert durch kleine Spielpausen mit dem Besitzer. Sie lernen wie Sie sich in alltägliche Situationen mit Ihrem Hund verhalten, z.B. das hochspringen an Menschen, Stubenreinheit, alleine bleiben usw. 

Sie lernen wie Sie mit Ihrem Welpen richtig spielen und Grenzen setzen, denn auch im Welpenalter ist nicht alles erlaubt. Missverständnisse und Verständigungsschwierigkeiten werden aufgezeigt und die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund wird gefördert.

Der Kurs beinhaltet theoretische Schulungen im Verhalten des Hundes, Körpersprache und Lernverhalten mit schriftlichen Begleitunterlagen.

Um eine gute Betreuung zu gewährleisten ist die Teilnehmerzahl auf 3 Welpen pro Kurs begrenzt.

Der Kurs beinhaltet:  

10 Einheiten  á 60 Minuten praktischer Unterricht.

1 x Theorie ca. 2 Stunden

€ 210,00 

Anschließend empfiehlt sich für den Junghund der Aufbaukurs.